Uhrzeit
6:00 Uhr – 12:00 Uhr
12:00 Uhr – 18:00 Uhr
>> 18:00 Uhr – 0:00 Uhr <<
0:00 Uhr – 6: 00 Uhr

Nächster Zeitsprung
Unbekannt

Datum
Mo. 21.12.1998

Wetter
Es schneit bei -5°C

Image and video hosting by TinyPic


Kahlan Amnell

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kahlan Amnell

Beitrag  Kahlan Amnell am Di 17 Feb 2009, 18:44

Kahlan Amnell

Name
Kahlan Katelyn Amnell – wird unter Freunden einfach nur Kay genannt.
Den Vornamen und Zweitnamen hat sie von ihren leiblichen Eltern bekommen. Sie trägt den Nachnamen ihrer Pflegeeltern, da sie bis vor wenigen Jahren nicht wusste, wer ihre Leiblichen Eltern waren.

Alter
Sie ist 17 Jahre alt und wurde mit dem Sternzeichen Stier am 11.5.1981 geboren.

Rasse
Da sie auf der Erde aufgewachsen ist und keine magischen Wesen als Verwandte hatte, ist sie ein relativ normaler Mensch. Ihrer magischen Abstammung her, ist sie ein Reinblut.


Beruf
Kahlan ist Schülerin in Hogwarts und besucht momentan das 7. Schuljahr. Durch ihren ruhigen und verständnisvollen Charakter, ist sie seit dem fünften Schuljahr die Vertrauensschülerin der Ravenclaws.

Herkunft
Kahlan stammt aus einem kleinen unscheinbaren Londoner Zauberervorort, der nur von Hexen und Zauberern betreten werden konnte. Dort lebte sie, seit sie als kleiner Säugling, der Zaubererfamilie als Pflegekind überlassen wurde. Ihre Pflegeeltern reisten damals viel und hatten sich mit ihrem ersten Kind namens Xan dazu entschlossen, einen festen Wohnsitz zu bauen. Das Haus in dem sie wohnt, ist nicht gerade groß. Man könnte fast meinen, dass sich die ganze Familie schon gegenseitig auf die Füße tritt. Doch das Äußere eines Magierhauses entspricht ja bekanntlich nicht dem Inneren. Geräumige Zimmer und ein sehr altmodisch eingerichteter gemeinschafts- Wohnbereich schaffen ein sehr schönes und gemütliches Ambiente. Der Garten des Hauses ist sehr weitläufig und reicht bis zu einem kleinen Waldstück, das die Kinder damals gerne zum Versteckspielen genutzt hatten. Der Zauberervorort ist nicht größer als Hogsmead und hat gerade mal eine Kneipe und ein paar Lebensmittel- und Kleidungsgeschäfte. Um größere Einkäufe erledigen zu können, musste man schon nach London fahren.


Familie

Vater

Ihr leiblicher Vater, Fabian Prewett (geboren am 7.9.1959), Bruder von Molly Weasley, verstarb zusammen mit seinem Zwillingsbruder Gideon an den Folgen des Kampfes gegen den Todesser Antonin Dolohov. Das genaue Datum seines Todes ist nicht bekannt, man weiß nur, dass es im Geburtsjahr seiner Tochter 1981 gewesen sein musste und er ca. 22 Jahre alt geworden ist. Der ehemalige Ravenclaw Vertrauensschüler, arbeitete nach Abschluss seiner Schülerlaufbahn im St. Mungo Krankenhaus und ergriff den Beruf des Arztes. Den genauen Grund für diese Entscheidung weiß man nicht. Bis kurz vor seinem letzten Schuljahr wollte er noch Auror werden, doch Irgendetwas, hat ihn dazu bewegt eine andere Richtung einzuschlagen. Sowohl sein Bruder, als auch seine Freundin Chantal hielten jedoch an ihren Berufswünschen fest und bildeten in weniger als 3 Jahren die Spitze der Aurorengemeinschaft. Als immer mehr Todesser, das Leben der beiden wichtigsten Personen in seinem Leben, zur Hölle machten, schloss auch er sich dem damals neu gegründeten Phönix Orden an. Bis zu seinem Tod kämpfte er, Seite an Seite mit seinem Bruder und heiratete mit 20 seine große Liebe – Chantal Salter. Von seiner Tochter hatte er nicht mehr viel, da die Zeit in der sie geboren wurde, für alle Auroren und Widerständler sehr schwierig war. Als er starb, hinterließ er seiner Tochter eine Kette mit einem blauen Obelisken die er mit seiner Frau, zu ihrer Geburt gekauft hatte.

Mutter
Chantal Prewett (geboren am 17.10.1959) wuchs in ihren ersten Lebensjahren bei ihrer Muggelmutter auf und wurde kurz vor ihrer Einschulung, von ihrem leiblichen Vater, dem Auror Jeremy Salter adoptiert und nach England geholt.
Sie war schon immer eine mutige Kämpferin, doch ihr feuriges Temperament, das sich wahrscheinlich durch einige unschönen Erlebnisse mit ihrem Stiefvater in Frankreich entwickelt haben musste, sorgte dafür, dass sie in Hogwarts in das Haus der Schlangen eingeteilt wurde.
Die halb Französin wurde während ihrer Schulzeit schon relativ früh davon überzeugt, einmal eine große Aurorin zu werden. Genau wie ihr Vater, verabscheute sie die Reinblüter-Sichtweise einiger Hausgenossen, wurde später ebenfalls Vertrauensschülerin und machte sich deswegen nicht gerade viele Freunde. Sie verbrachte die meiste Zeit mit den Schülern aus anderen Häusern, unter anderem auch ihren späteren Freund und Mann, Fabian Prewett. Nach ihrer Schulzeit fiel es ihr leicht, ihren Berufswunsch zu ergreifen und wurde durch die Unterstützung ihres Mentors Alastor Moody zu einer fähigen Aurorin. Mit 20 heiratete sie ihren langjährigen Freund Fabian und ein Jahr später war sie mit Kahlan schwanger. Das kommende Jahr war das schicksalhafteste in ihrem Leben. Kurz nachdem sie ihr Kind zur Welt gebracht hatte, gab es mehrere Angriffe auf Auroren und Ordensmitglieder. Es entsandt ein regelrechter Aufstand und in dem ganzen Tumult wurde ihr Ehemann tödlich verletzt. Als er und sein Bruder einige Tage später starben, brach ein Teil ihrer Welt zusammen. Der einzige Trost war ihre Tochter, doch ihre Verpflichtungen als Aurorin, sorgten dafür, dass sie für ihre Tochter nicht immer da sein konnte. Chantal blieb nichts anderes übrig, als das kleine Kind in die Obhut ihrer Paten zu geben, da sie die näheren Verwandten von Fabian (die Weasleys) nicht noch zusätzlich belasten wollte. Fabian hatte die Amnells während seiner Ausbildung kennen gelernt und durch diese Freundschaft wusste Chantal, dass sich die Beiden eine Tochter wünschten. Chantal besuchte Kahlan so oft sie konnte, doch verschwieg sie ihr die ersten Jahre, dass sie ihre eigentliche Mutter war um das kleine Kind nicht zu verunsichern.

Adoptiv Vater
Ronin Amnell (geboren am 19.9.1959) ist der Sohn eines fahrenden Händlers. Sein Vater verkaufte magische Gegenstände und Tränke aller Art in den unterschiedlichsten Ländern. Der junge Mann wuchs deswegen den größten Teil seines Lebens bei seiner Mutter in England auf und hatte nicht sehr viel von seinen Vater. Die wenigen Stunden, die sein Vater zu Hause verbrachte, nutzte er allerdings, um seinen Sohn von seinen Erlebnissen und Geschäften zu erzählen. Er weihte ihn in die Kunst des Handelns ein und weckte in Ronin ein gewisses Interesse an alten Artefakten. Während seiner Schulzeit, sammelte der Hufflepuff-Schüler alte Manuskripte und Aufzeichnungen über mystische Gegenstände und verschollen geglaubte Reliquien. Da er mehr mit seinen Büchern und Pergamentrollen beschäftigt war und er seinen zweiten Schlafplatz die Bibliothek nennen konnte, erschien es fast wie ein Wunder, dass er das rothaarige Mädchen wahrnahm, dass ihn ab und zu im Stillen beobachtet hatte – seine spätere Frau Eve. Die Beiden verband ein gewisses Interesse an historischen Aufzeichnungen, wobei Eve sich vielmehr auf verschollene Orte und Sagen konzentrierte. Nach ihrem Schulabschluss war es nicht verwunderlich, dass sie zusammen ihre Abenteurerlust auslebten und anhand ihrer Aufzeichnungen, Ausgrabungen und Archäologische Studien anstellten. So lebten sie einige Zeit im Ausland und reisten, genau wie Ronins Vater, viel umher. Als Eve schwanger wurde, entschlossen sie sich ein ruhigeres Leben zu führen und blieben in England. Ronin nahm einen Job in der Mysteriumsabteilung an und folgte so weiter seiner Leidenschaft. Er ist ein sehr ruhiger Mensch und war Kahlan immer ein guter Vaterersatz.


Adoptiv Mutter
Eve Amnell (geboren am 24.12.1959) wurde in das vornehme Adelshaus „of Cantersmith“ geboren. Ihre Eltern waren reiche Muggel und verwöhnten ihre Tochter von vorne bis hinten. Trotz allem, wurde die schöne Adelstochter keineswegs zu einer hochnäsigen Lady die gerne Leute herumkommandiert – ganz im Gegenteil. Sie stellte die Geduld ihrer Familie gerne auf die Probe, manchmal eher unbeabsichtigt. Wie bei allen Hexen, die von ihren Gaben überrascht wurden, da es niemanden gab der sie aufklären konnte, geschahen eigenartige Dinge wenn sie sich aufregte oder Krank wurde. Bei einem Schnupfen zersprangen des Öfteren ein paar Vasen oder Fensterscheiben bekamen einen Sprung. Da sie das einzige Kind ihrer Eltern war, entschuldigten sie diese Vorfälle immer damit, dass sie eine sehr laute Stimme hatte oder ein Windzug durch die Villa gefegt war. Als sie dann ihren Brief von Hogwarts bekam, waren alle überrascht. Ihre Eltern hielten zwar nicht viel von dem „Hokuspokus“ was sie in dieser Schule lernen sollte, da sie bereits ein Studium in Oxford eingeplant hatten, doch konnten sie ihrer Tochter beinahe nichts abschlagen. Während ihrer Jahre auf der Zaubererschule, fand Eve nicht sehr viele Freunde. Sie hielt sich lieber im Hintergrund, da sie in dieser neuen Welt fast nichts kannte und nicht sehr viel mitreden konnte. Ihre Hausgenossen aus Ravenclaw waren fast immer mit dem Kopf in irgendwelchen Büchern verschwunden und so blieb der jungen Hexe nichts anderes Übrig als sich ihr Wissen ebenfalls durch die Bibliothek anzueignen. Es gab wenige Bücher die sie richtig fesseln konnten, doch als sie auf die Abteilung mit den Sagen traf, konnte sie sich kaum noch losreißen. Während sie immer mehr Bücher in sich verschlang, fiel ihr ein Junge ganz besonders auf – Ronin Amnell. Der Junge interessierte sich für ähnliche Dinge und mit ihm hatte sie endlich jemanden gefunden, der sich für die Geschichten interessierte die ihr auf dem Herzen lagen. Nach ihrem Schulabschluss heiratete sie ihn und sie verbrachten einige Zeit im Ausland. Nach knapp einem Jahr wurde sie mit Xan schwanger und ließ sich mit ihrem Mann in England nieder. Im Kreissaal, traf sie ihren alten Vertrauensschüler Fabian Prewett, der mittlerweile Arzt geworden war. Da er bis Dato keine Kinder hatte, spielte er gerne für die beiden Eltern den Babysitter und wurde so zu einem engen Freund der Familie. Als Fabian selbst Vater werden sollte, schlug er den Amnells die Patenschaft vor. Nachdem Fabian den Angriff eines Todessers nicht überlebt hatte, stimmte Eve der Pflegschaft ihrer Patentochter zu. Sie wusste, dass Chantal aus beruflichen gründen nicht viel Zeit haben würde sich um ihre Tochter zu kümmern und so zog sie die Kleine so auf, als sei sie ihr eigenes Kind.


Bruder
Xan Amnell (geboren am 6.5.1979) ist das erste und einzige leibliche Kind der Amnells. Er wuchs mit seiner jüngeren Pflegeschwester in einem engen freundschaftlichen Verhältnis auf. Die Beiden Kinder hatten eine behütete Kindheit und er genoss die volle Aufmerksamkeit seines Vaters, der ihn gerne von seinen Erlebnissen vor seiner Geburt erzählte. Die Geschichten seines Vaters waren ebenso faszinierend wie die seines Großvaters, doch konnte sich der junge Mann nicht mit dem Gedanken anfreunden, ebenfalls so abenteuerliche Erlebnisse zu haben. Sein größtes Hobby wurde das Quidditch spielen und unter der Fuchtel des damaligen Kapitäns der Hufflepuff Hausmannschaft - Cedric Diggory - blühte er so richtig auf. Nach dessen Tod bekam er den Posten des Mannschaftskapitäns und verschaffte den Hufflepuffs ein paar neue Spieltaktiken die mit Erfolg belohnt wurden. Seine Liebe für Quidditch sorgte dafür, dass er nach seinem Schulabschluss im letzten Jahr, eine Laufbahn als Nationalspieler anstrebte. Nun spielt er in der zweiten Liga und wird sich dort auch weiterhin nach oben kämpfen.


Weitere Verwandte
Familie Väterlicherseits:
- Molly Weasley, geborene Prewett (Tante)
- Arthur Weasley (Onkel)
- Bill Weasley (Cousin)
- Charlie Weasley (Cousin)
- Percy Weasley (Cousin)
- George Weasley (Cousin)
- Fred Weasley (Cousin)
- Ron Weasley (Cousin)
- Ginny Weasley (Cosine)

Familie Mütterlicherseits:
- Jeremy Salter - leider verstorben (Großvater – man munkelt aber, dass der Vater von Chantal Moody gewesen sein könnte)

Aussehen
Kahlan hat ein sehr reifes Aussehen. Ihre langen, dunklen Haare, trägt sie meist offen und wie sie grade fallen. Sie gibt nicht viel auf Äußerlichkeiten, doch ist dies in ihrem Fall auch unnötig. Sie hat die Schönheit und Anmutigkeit ihrer Mutter geerbt die ebenfalls nicht viel Make-Up benutzt hatte. Die blauen Augen hat sie, laut ihrer Pflegemutter von ihrem verstorbenen Vater geerbt. Die halb-lockigen Haare von ihrer Mutter. Es gibt viele Dinge die verraten, dass sie nicht die eigentliche Tochter der Amnells ist. Ihr Bruder ähnelt ihr in keiner Weise und er legt viel mehr wert auf sein Aussehen als sie.
Vom Kleidungsstil her, trägt sie meist die Farbe ihres Hauses, da sie ihrer Lieblingsfarbe entspricht. Manchmal trägt sie auch grüne, altmodische Wanderer Klamotten, die sie von ihren Großeltern geschenkt bekommen hatte. Um sich nicht gänzlich von der Masse abzuheben, hat sie auch gemütliche Teenager-Klamotten – meist ein paar Jeans, blaue T-Shirt oder Pullover. Um ihren Hals trägt sie die Kette mit dem blauen Obelisken, den sie von ihrer leiblichen Mutter geschenkt bekommen hatte.
Sie hat eine lange Narbe an ihrem Arm, die sie sich durch den Angriff auf die Schule im letzten Schuljahr zugezogen hatte.


Gesinnung
Kahlan ist durch ihre Offenheit eher neutral gegenüber allen Mitmenschen eingestellt. Natürlich schmerzt es sie, dass ihr lieblicher Vater durch einen Todesser getötet wurde, doch versucht sie in jedem Menschen etwas Gutes zu finden – sei es auch noch so klein. Sie hat eine diplomatische Grundeinstellung und neigt dazu, bei jedem Streit zu helfen und eine friedliche Lösung zu finden. Dabei bleibt sie vollkommen unparteiisch und behandelt jeden respektvoll.

Charakter
Kahlan ist im Jahr des Hahns geboren worden. Das chinesische Tierkreiszeichen wird zwar nur von einigen wenigen Menschen ernst genommen – meistens von Muggeln - doch in ihrem Fall, trifft es die Beschreibung sehr gut.

Menschen, die im Jahr des Hahns geboren sind, sind nachdenkliche und sehr fähige Menschen.
Die Ravenclaw ist durch ihr logisches Denken bekannt und sie weiß in jeder Situation die richtige Lösung zu finden. Aus diesem Grund wurde sie vor wenigen Jahren zur Vertrauensschülerin und behielt diesen Posten bis in das 7. Schuljahr inne.
Sie neigen dazu, zu viele Aufgaben gleichzeitig übernehmen zu wollen und sind deshalb oft gestresst und enttäuscht, wenn sie bei einer Aufgabe scheitern.
Kahlan hilft gerne – sie übernimmt gerne die Arbeiten von anderen Leuten und versucht obendrein noch ihren eigenen Schulalltag in den griff zu bekommen. Zwar lässt sich die Ravenclaw nicht ausnutzen, doch vergisst sie öfter ihre eigenen Wünsche und schafft nicht immer alles unter einen Hut zu bekommen. Wenn dies der Fall ist, kann es schon mal vorkommen, dass die sonst so gut gelaunte, ruhige Person zu einem unausstehlichen Nervenbündel mutiert. An solchen Tagen sollte man ihr lieber aus dem Weg gehen.
Sie sind oft Einzelgänger und obwohl Sie häufig den Ruf eines Abenteurers genießen, sind sie eher ängstlich.
Auch wenn Kahlan gerne ein paar Freunde um sich hat, genießt sie lieber die Ruhe in der freien Natur und streift gerne allein durch die Landschaft rund um die Zaubererschule. Sie traut sich zwar nicht gerne allein in den verbotenen Wald, doch ihre Wanderungen führten sie oft an sehr entlegene Orte, die zuvor kaum ein Schüler zu Gesicht bekommen hatte.





Zuletzt von Kahlan Amnell am So 22 Feb 2009, 01:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Kahlan Amnell

Anzahl der Beiträge : 181
Welt : Erde
Rasse : Mensch
Berufung : Schülerin
Anmeldedatum : 17.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kahlan Amnell

Beitrag  Jennakin am Do 19 Feb 2009, 18:09

Stärken & Schwächen
Kahlan hat viele Stärken und Schwächen ihren leiblichen Eltern zu verdanken – hier sind nur die wesentlichsten aufgezählt:

Kahlans größte Stärke ist ihr diplomatischer Charakter. Diese Ader hat sie wohl von ihrem Vater geerbt, da er laut ihrer Ziehmutter ebenfalls sehr beliebt unter den Schülern gewesen sein solle und gerne Streitereien schlichtete.
Sie ist eine gute Zuhörerin und hilft Jedem gerne wo sie nur kann. Wenn ihr etwas nicht gelingt, gibt sie nicht sofort auf und macht solange weiter, bis sie ihr Ziel erreicht hat. Sie ist eine Kämpfernatur und hat ein gutes Durchsetzungsvermögen.
Die Ravenclaw ist ein treuer Mensch und steht ihren Freunden immer zur Seite wenn sie Probleme haben.
Zu ihren Schwächen zählt, dass sie sich manche Dinge sehr stark zu Herzen nimmt. Sie kann zwar Jemanden sehr schnell verzeihen, doch wenn sie selbst merkt, dass sie einen Fehler begangen hat, kann sie sich selbst nicht verzeihen und braucht lange um die Sache zu verarbeiten.
Sollte der seltene Fall eintreffen, dass sie sich selbst zuviel Arbeit aufhalst als sie bewältigen kann, wird sie unausstehlich und ist zu diesem Zeitpunkt leicht reizbar.

Besondere Fähigkeiten
Manchmal kann sie es spüren, wenn ihr jemand ihr ins Gesicht lügt. Auf diese Fähigkeit verlässt sie sich allerdings nicht immer, da sie es oft schon erlebt hat, dass ihr Gefühl ihr einen Streich gespielt hat.

Inventar
Sie trägt eine Kette mit einem blauen Obelisken um den Hals, die ihr einst ihr leiblicher Vater zu ihrer Geburt gekauft hatte.
Anstelle einer Eule, besitzt Kahlan einen Falken namens Fabian, der ebenfalls als Briefträger fungiert – sie hat den Falken von ihrer leiblichen Mutter geschenkt bekommen als sie eingeschult wurde.
Ein paar Aufzeichnungen und Manuskripte ihres Pflege-Vaters und Großvaters hat sie in einem Koffer unter ihrem Bett verstaut. Wenn sie nicht einschlafen kann, ließt sie gerne darin.


Lebenslauf
Kahlan wurde in einer Zeit geboren, die nicht leicht war für viele Zaubererfamilien. Voldemort griff mit seinen Untertanen viele unschuldige Hexen und Zauberer an, die sich nicht ihm und seiner Überzeugung anschlossen, oder gar Widerstand leisteten. Kurz nach ihrer Geburt wurde ihr Vater, der junge Arzt und Mitglied des Phönix Ordens, Fabian Prewett, Opfer eines tödlichen Angriffs. Seiner Frau Chantal, die ihre Karrierelaufbahn als Aurorin weiterführen wollte um seinen Tod zu rächen, blieb nichts anderes übrig, als ihr Kind in die Obhut einer Pflegefamilie zu geben. Die Amnells nahmen das Kind auf und sorgten sich um sie, als sei sie ihre leibliche Tochter. Diese Entscheidung fiel ihnen sehr leicht, da sie sich nach ihrem Sohn bereits eins Tochter gewünscht hatten und Kahlan durch die Freundschaft mit Fabian, zu ihrem Patenkind geworden war.
Zusammen mit dem älteren Sohn der Amnells namens Xan, wuchs die kleine Kahlan in sehr ruhigen und familiären Verhältnissen auf. Ihre leibliche Mutter besuchte ihre Tochter fast jede Woche und gab sich vor der kleinen als eine Cousine väterlicherseits aus um sie nicht gänzlich zu verunsichern. Um in ihren ersten Lebensjahren keine unangenehmen Fragen bezüglich ihrer Herkunft aufkeimen zu lassen, wurde Kahlan in dem Glauben gelassen sie sei eine Amnell. Bis zu ihrem elften Lebensjahr erfuhr sie nichts von ihrer Abstammung. Sie spielte sehr oft in den Wäldern und Wiesen oder unternahm weite Wanderungen mit ihrem Großvater. Ihr Pflegevater hatte sich zwar mehr auf seinen Jungen fixiert, doch lauschte sie manchmal heimlich bei seinen Erzählungen über alte Artefakte und mystische Orte und wurde so zu einer eher abenteuerlustigen Person. Sie stellte sich vor, eines Tages wie ihr Vater und Großvater durch die ganze Welt zu reisen, dort alle Schätze auszugraben und steinreich zu werden. Diesen Kindertraum verwarf sie zwar nicht gänzlich, doch als sie mit ihrer Einschulung erfuhr, wer ihre eigentlichen Eltern waren, wurde sie ihrer aufgebauten Identität beraubt. Sie war verunsichert und konnte die ersten Jahre in Hogwarts keinen klaren Kopf behalten. Zu viele Fragen schwirrten in ihrem Kopf umher. Ihre Mutter erklärte ihr zwar die Umstände die sie dazu veranlasst hatten, diesen entscheidenden Entschluss zu fassen, doch verstand sie das Ganze noch nicht. Als sie älter wurde, fand sie sich mit dem Gedanken ab, jedoch behielt sie den Nachnamen ihrer Pflegeeltern bei. Das Haus Ravenclaw, in das sie eingeteilt wurde, passte zu ihr. Es stand schnell fest, dass sie durch ihre ruhige, intelligente und diplomatische Ader, einmal den Posten als Vertrauensschülerin übernehmen durfte, deswegen war es nicht verwunderlich, dass sie vor Beginn ihres 5. Schuljahres ein Abzeichen von ihrem Falken gebracht bekam. Viele Jahre vergingen und während Voldemort wieder neue Macht erlangt hatte, ließ sie sich nur selten beunruhigen. In ihr keimte die Kämpfernatur ihrer Mutter auf und man konnte ihr durch nichts Angst einjagen. Sie fand in den Reihen von Dumbledores Armee Unterschlupf und kämpfte zusammen mit ihren Freunden, während dem letzten Schuljahr, beim Angriff auf Hogwarts mit. Nun war es ruhig geworden in Hogwarts. Das letzte Schuljahr begann langweilig und träge, weswegen die Schülerin sich wieder auf ihren Kindheitstraum konzentrieren konnte…


Avatarperson/Avatarquelle

Bridget Regan

Regelsatz akzeptiert


Jennakin
Spielleiter

Anzahl der Beiträge : 227
Alter : 29
Welt : In allen Welten
Rasse : Mensch
Berufung : Spielleiter
Anmeldedatum : 26.01.09

Benutzerprofil anzeigen http://betweentwoworlds.powermmorpg.net

Nach oben Nach unten

Re: Kahlan Amnell

Beitrag  Raven am Do 19 Feb 2009, 18:56

So dann geb ich dir mal ein WOB Madame Chef.
Ich kann nichts finden ^^

Raven
Spielleiter

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 07.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kahlan Amnell

Beitrag  Salome am Mi 25 Feb 2009, 04:23

WOB WOB

Angenommen und 2. WoB!

Salome

Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 22.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kahlan Amnell

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten