Uhrzeit
6:00 Uhr – 12:00 Uhr
12:00 Uhr – 18:00 Uhr
>> 18:00 Uhr – 0:00 Uhr <<
0:00 Uhr – 6: 00 Uhr

Nächster Zeitsprung
Unbekannt

Datum
Mo. 21.12.1998

Wetter
Es schneit bei -5°C

Image and video hosting by TinyPic


Nathanael Christopher Wheeler

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Nathanael Christopher Wheeler

Beitrag  Nathanael Wheeler am Sa 21 Feb 2009, 22:12

Nathanael Christopher Wheeler

Name Nathanael Christopher Wheeler
Nathanael (Näseniel) findet seinen Namen unglaublich elegant, aus welchem Grund auch immer. Denn der Name bedeutet soviel wie ’Geschenk Gottes’. Er hasst die Verstümmelung seines Vornamen, doch wird er des öfters einfach ‘Nath’ (Näid) angesprochen. Seine Mutter hat einen noch abscheulicheren Spitznamen für ihn - Nathi (Nädi). Wenn ihn seine Mutter so Ruft ist schlechte Laune vorprogrammiert.
Christopher war im 3. Jahrhundert ein wichtiger Botschafter und Befreier in den Notzeiten. Er ist ein Christusanhänger. Da die Eltern von Nathanael auch einen festen Glauben haben, wenn auch nicht an Jesu, fanden sie ihn sehr passend. Den der Sturz ihres Herren fanden sie unglaublich schockierend doch Nathanael soll ebenfalls eine Art Befreier werden. Der Nachname ist Wheeler, ein sehr bekannter Nachname in England.

Alter Nathanael wurde am 30.9.1980 geboren. Er ist somit 18 Jahre alt und Volljährig. Vom Sternzeichen ist er daher Waage.


Rasse Mensch - Zauberer


Beruf Schüler in Hogwarts - Slytherin


Herkunft
Nathanael ist ein Reinblütiger Engländer. Er wurde im St.Mungo Hospital in London geboren. Doch lebt er mit seiner Familie in Cranbrook zwischen London und Folkestone.


Familie
Leiblicher Vater: Evan Rosier
Evan ist schon vor langer Zeit verstorben und zwar in dem Jahr als sein unbekannter Sohn auf die Welt kam. Im Jahre 1981. Jetzt wäre 38 Jahre alt. Er war ein Anhänger Voldemords, der bei einem Kampf gegen den Auroren Alastor Moody ums Leben kam. Er war damals in Hogwarts und prahlte so wie manch andere Slytherins, das sein Vater ein ''Freund'' des dunklen Lord sei, schon seit der Schulzeit. Er war Vollzeit Todesser, da er von dem Erben seines Vaters lebte.

Mutter:
Isabella Wheeler hieß vor ihrer Hochzeit, Flying mit Nachnamen. Sie war eine durchschnittliche Schülerin in Hogwarts im Hause Slytherin, mit einem Hang zum Fach Arithmantik. Logisches Wahrsagen, kein Hokuspokus mit der Kristallkugel, eher die Intelligenz des Unbekannten. Evan fand sie immer sehr Sympathisch, da war sie wohl alleine. Sie war gerade mal 20 Jahre als sie Evan verführte. Ungewollt wurde sie Schwanger. Doch da sie kein Freund von dem töten wehrloser Geschöpfe ist, behielt sie das Baby. Da Evan ein Reinblütiger Zauberer war, der oben drauf noch die Treue Lord Voldemord geschworen hatte, war es kein Todesurteil das sie von ihm Schwanger wurde. Es war natürlich egal wer der Vater war solange er reines Blut in sich trug. Jetzt ist Isabella 37 Jahre alt. Sie arbeitet als Sekretärin im Zaubereiministerium in der Abteilung zur Führung und Aufsicht Magischer Geschöpfe.

‘Stief’Vater:
William Leonard Wheeler ist ein Mann mit großem Mundwerk und wenig Mut. Er ist ein typischer Mitläufer. Seine Ansichten sind dunkel, also ist es ausgeschlossen dass er die böse Seite gegen die Gute wechselt. Doch hat der ehemalige Hogwarts Schüler aus Slytherin nicht viel Mut. Er ist zu feige um sich den Todessern anzuschließen und daher gibt es oft Zoff in der Familie. Seit er Hogwarts verlassen hat arbeitet er im Ministerium in der Abteilung für magische s Transport Wesen. Nach 25 Jahren ist er nun auch Abteilungsleiter geworden.

Halbbruder:
Wie sein Halbbruder Nathanael hat auch Jonathan einen bedeutenden Namen, den seiner Lautet übersetzt ‘Geschenk Jahwes’, sein Zweitname Christian bedeutet ebenfalls, Christusanhänger. Jonathan hasst Spitznamen noch mehr als sein älterer Bruder, doch er kommt nicht drum rum, ‘John’ genannt zu werden. Er ist ebenfalls in Hogwarts und wie zu erwarten in Slytherin. Er ist gerade im dritten Jahrgang. Nathanael und er wissen nicht das sie nur Halbgeschwister sind.

Mütterlich:

Tante:
Sophia ist die ein Jahr ältere Schwester von Isabella und somit 38 Jahre alt. Sie hieß ebenfalls Fyling, was Ja auch logisch ist. Jetzt heißt sie Gralling. Sie ist eine verbissene Person und hätte eigentlich sehr gut zu dem Mann ihrer Schwester gepasst. Denn sie hat ebenfalls ein großes Mundwerk, doch zu wenig Mut um ihre Vorlauten Prahlereien umzusetzen. Sie war damals ebenfalls in Hogwarts und im Hause Slytherin. Wie ihre Schwester ist auch arbeitet auch sie im Ministerium, doch in einer anderen Abteilung und zwar der für Magische Spiele und Sportarten.

Onkel:
Robert war ein berühmter Quidditch Spieler, er spielte in der Irischen Nationalmannschaft. Die Tatsache dass Robert mit seinen 42 Jahren zu alt für seinen Traumberuf ist, nagt sehr stark an ihm. Er war leidenschaftlicher Quidditch Spieler, doch damit ist es endgültig vorbei. Schon in seiner Schulzeit war er Jäger in der Hausmannschaft für Slytherin. Von dem dunklen Lord und dessen Fall schweigt er lieber, doch tiefer Zorn brodelt dafür in ihm. Den er würde nur liebend gern an einen Strohalm klammern um ihn wieder auferstehen zu lassen, doch er weiß dass das unmöglich ist.

Cousin:
Edwin hat Hogwarts und sein Haus Slytherin schon seit zwei Jahre verlassen. Er ist Referendar im Ministerium, in der Abteilung von seinem Onkel William.

Väterlich:

Tante:
William hat zwei jüngere Schwestern, eine davon ist Roseanne. Gerade mal ein Jahr unterschied ist zwischen den Geschwistern. Sie ist mit einem reichen und reinblütigen Mann verheiratet. Zu ihrem Pech ist sie leider Unfruchtbar und kann keine Kinder zeugen. Sie ist Haushexe und ist damit ihrem Pech sich selbst überlassen, denn ihr Mann beachtet sie nicht.

Onkel:
Das gerade er Marcus Stucher eine Frau heiratete die keine Kinder zeugen kann, peinigt ihn sehr. Er verachtet sie deshalb sehr. Da er der Mann im Haus ist, hat er auch die Hosen an. Er hat Roseanne verboten zu Arbeiten, denn sie könnte Ja jetzt ihren Spaß mit anderen Männern haben, ohne die Risiko. Er ist ein beschäftigter Zaubergamot, das Geld fließt doch dafür hat er wenig Zeit, doch das ist Marcus gerade Recht.

Tante:
Gloria ist ein Küken. Sie ist 6 Jahre jünger als ihr Bruder und somit gerade mal, 38 Jahre alt. Sie ist eine stille Natur und als alleinige mit ihrer Familie zufrieden. Auch ihre Hochzeit wurde Organisiert ohne dass sie mit Sprache Recht hatte, doch sie zog in ihren Augen ein gutes Los.

Onkel:
Obwohl reines Blut in seinen Adern fließt ist Richard Brox nicht gerade der beliebteste Zauberer unter den Anhängern der dunklen Seite. Den er ist, obwohl er es nicht offen ausspricht, ein Zweifler. So wird er voller Hohn behandelt. Seine Noten waren damals auch nicht die besten und er zählte zu den schlechtesten Slytherins. So hat er mit Mühe und Not einen mager Bezahlten Beruf im Ministerium geangelt aber auch nur dank der Hilfe seiner Verwandet. So arbeitet er schlecht bezahlt in der Abteilung zur Führung und Aufsicht Magischer Geschöpfe.

Cousine:
Fiona ist im sechsten Jahrgang in Hogwarts und wurde nach Slytherin geschickt. Es ist ihr egal ob ihr Vater nun gut oder schlecht bezahlt ist, doch hasst sie es wenn sie damit aufgezogen wird.

Cousine:
Laura ist ihrer Schwester sehr ähnlich. Sie ist ein stilles Mäuschen, was gerade das dritte Jahr in Hogwarts besucht, auch sie ist in Slytherin.


Aussehen
Mit seinen 180cm hält sich Nathanael im Mittelfeld auf. Er wiegt um die 77Kg, besitzt einen schlaksigen Körperbau. Er wirkt etwas dünn auf andere, was an seinen Armen und Beinen liegt. Seine Schulten sind schmal, zu schmal für einen heran wachsenden Mann. Doch das gleicht sich gut mit seinem Beckenbau aus. Verstärkt wird seine hagere Statur durch seine großen Füße, er hat Schuhgröße 44. Die Hände sind ebenfalls groß, die Finger dünn. Seine Lebenslinie ist sehr gut sichtbar. Ein Merkmal von ihm ist eine lange Narbe die sich quer über seine ganze linke Wange zieht. Doch im Ganzen ist Nathanael ziemlich durchschnittlich. Auffälliger als sein Körper ist sein Gesicht. Die Kopfform ist etwas länglich doch passt das zu seinem Körper. Die Nase ist etwas markanter, länglich und breit. Doch auf keinen fall ist sie so auffällig wie seine Ohren. Die Ohrläppchen sind klein, doch die Ohrmuschel ist groß und zieht sich nach oben etwas in die Länge. Die Augen bestehen aus einem Grau-Blauen Mischmasch, doch ab und zu sieht es auch so aus als ob sie braun sind. Die Augenbrauen sehen so aus als ob sie ein umgekehrtes V sind. Sie liegen direkt über den schmalen Augen, die tief in der Augenhöhle liegen. Seine Haare sind ebenfalls ein Mischmasch, doch diesmal aus einem dunklen braun und satten schwarz. Je nach Licht weißen sie eine andere Farbe vor, manchmal sieht es so aus ob sie Pechschwarz sind, dann haben sie ein Nussbraun. Die Haare gehen im über seine glatte Stirn. 4-7cm sind sie lang, da Nathanael unregelmäßig zum Friseur geht ist es nicht wunderlich das sie manchmal etwas länger und dann kürzer geschnitten sind. Ab und zu ist auch ein leichter Bartwuchs in dem hübschen Gesicht vor zu finden. Dieser bildet dann einen starken Kontrast zu seinem hellen Teint.
Seine Mode spiegelt seinen Charakter wieder. So wie er gerne mit der Maße schwimmt und doch gleichzeitig dagegen sind auch seine Kleidungsstücke. Er trägt nicht den neusten Trend der auf dem Markt ist sondern hat seinen eigenen Stil gefunden. Schlichte Hemden oder Pullover ohne auffällige Muster bevorzugt er. Meistens auch nur in schwarz und weiß. Ein Accessoire das er gerne trägt ist eine schwarze Krawatte, die er lässig gebunden hat. Doch diese trägt er nur zu weißen Hemden, wo er die oberen zwei oder drei Knöpfe offen lässt. Nathanael ist ein Freund von verschiedenen Stoffen, doch hat er auch seine Klassiker. Baumwolle, Jeans und Seide. Die Kleidungsstücke die aus der reinen Seide bestehen, trägt er nicht oft, eher zu besonderen Anlässen. Da er seinen eigenen Stil schon gefunden hat, findet er andere furchtbar. Besonders die ‘Hip-Hop’ Szene. Er hasst es wenn seine Hosen zu sehr herum schlabbern.
Ein Accessoire das er immer und überall und auch zu jedem Anlass trägt ist ein silbernes Armkettchen was er um sein rechtes Handgelenk gebunden hat. Es besteht aus reinem Silber und ist schon seit Generationen im Familien Besitz. Es wurde schon immer von Vater an Sohn vererbt. Ein E ist eingraviert, doch fälschlicher Weiße denkt Nathanael es handle sich um ein W.
Eine typische Angewohnheit von ihm ist, dass er immer seine Augenbrauen arrogant nach oben zieht. Auch krempelt er die Ärmel seiner Pullover hoch.
Sein Gang ist lässig und oft kommt es vor, dass er seine Hände tief in den Hosentaschen vergräbt.


Gesinnung
Seine Familie gehört der dunklen Seite an, also auch Nathanael. Doch er hat genug Grips um diese in Frage zu stellen. Insgeheim ist er eher neutral eingestellt, doch offen zeigen tut er es nicht.


Charakter
Dadurch dass seine Familie schon seit Generationen der dunklen Seite Angehören, ist es bei Nathanael auch nicht weg zu denken das er genauso denkt wie sie, oder eher gesagt er sollte so denken. Muggel, Squibs, Halbblüter? Kurz gesagt, Unreines Blut. Damit haben die ehrenwerten Wheelers und dessen Verwandten doch nichts zutun. Sie Trauern immer noch über den Fall des dunklen Lords und das hat bei Nathanael den Stein ins Rollen gebracht. Wie konnte der mächtigste Zauberer aller Zeiten gestürzt worden sein? Umgebracht? Von einem Jungen, der aus Gryffindor kam? Ein Halbblut?
Erst diese Fakten brachten die Welt von Nathanael ins Wanken. Wer so mächtig war konnte nicht besiegt werden, doch es war Ja so gekommen. Offen spricht der Slytherin seine Ansichten nicht aus, er ist Ja nicht lebensmüde. Unter seiner arroganten Maske, die er sorgfältig trägt ist er ein schlauer Kopf. Er kennt das Risiko das er eingehen würde, wenn er offen aussprechen würde was er denkt. Verachtung. Und da Nathanael Ja auf die Aufmerksamkeit seiner Freunde und der Familie angewiesen ist, da er einfach viel zu verwöhnt ist, geht er es nicht ein. Seine größte Angst ist das gestrafte Allein sein, wäre er ein gefallener Held, der auf Erden wandle hätte er damit keine Probleme. Wenn Nathanael ehrlich zu sich selbst wäre, dann würde er zugeben, das er sich so eine Situation gerne Vorstellt. Ein Held zu sein. Etwas verändert haben zu können…
Doch ist dieses kindliche, dieses Wunschdenken, alles verborgen. Keiner bekommt es zu Gesicht. Denn er muss Ja seinen stolz heraushängen lassen. Gefühlskalt sein. Nicht zugeben dass er Ängste hat. Nathanael ist dieses Schauspielern einfach schon seit seiner Geburt gewöhnt, daher ist es für ihn selbstverständlich. Doch er tut sich schwer damit. Keiner kennt ihn so richtig, darum ist er froh. Er will nicht sie Schande sein, die eine Familie befleckt, er will der Held sein. Nathanael bekommt vieles, worum andere kämpfen müssen. Er ist der Liebling seiner Mutter, sie hat mehr Macht in der Familie. Er selbst kennt das Geheimnis seiner Existenz nicht, so ist es auch besser. Sonst würde er vor Stolz gerade zu platzen. Doch unter diesem ganzen Mischmasch aus nachdenklich und eingebildet, kann Nathanael auch sehr empfindlich sein, was zu einem Wutausbruch führen kann. Diese Wutausbrüche will keiner Miterleben, weil sie einem die Nerven rauben. Früher quengelte und jammerte er wie ein Kleinkind, jetzt kommen die Aggressionen dazu. Zu dem Pech der anderen kommt noch hinzu das der Slytherin sehr nachtragend sein kann, man muss wirklich einiges tun das er jemanden verzeihen tut. Doch das nutzt er dann erstmal schamlos aus.


Zuletzt von Nathanael Wheeler am So 01 März 2009, 06:04 bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet
avatar
Nathanael Wheeler

Anzahl der Beiträge : 191
Alter : 26
Welt : Erde
Rasse : Mensch - Zauberer
Berufung : Hogwarts Schüler - Slytherin 7. Jahrgang
Anmeldedatum : 21.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nathanael Christopher Wheeler

Beitrag  Nathanael Wheeler am Mo 23 Feb 2009, 16:05


Stärken & Schwächen
Seine größte Stärke ist zu gleich seine größte Schwäche oder umgekehrt wie man es eben sehen will. Sein Stolz ist so protzig und doch so leicht zu erschüttern. Meistens bringt er seine eigene Festung die aus seiner Kälte besteht selbst ins Wanken. Er ist ein Zweifler, er traut sich nicht es zuzugeben. Er ist in vielen Dingen, ein Großmaul. Er redet ohne Punkt und Komma. Er ist selbstverliebt und eingebildet und es kümmert ihn nicht viel wenn andere das nicht gerade toll finden. Doch ist er größtenteils ein Träumer. Er will etwas verändern, egal was, ob ins gute oder schlechte. Er will in Erinnerung bleiben. Obwohl er ein Slytherin ist, hat er genug Grips im Kopf um seine Schwächen zu kennen, doch an der Umänderung hapert es. Er will gleichzeitig heraus stechen und doch in der Maße untergehen. Er ist ein Denkertyp doch im Verborgenen. Er ist nur er selbst wenn er alleine ist. Seinen Freunden zeigt er die Maske die er Tag täglich trägt. Er ist ein guter Schauspieler. Er ist eigentlich ein Gefühlsvoller Mensch, doch zeigt er nie wie verletzlich er ist, er zeigt er die Wut.
Er ist zwar in gewisser Hinsicht ein Softi doch ist er auch nicht ohne Grund in Slytherin. Er kann, wenn er droht zu brechen, eiskalt sein und seine Gefühle so stark verstecken. Ganz nützlich doch ist es nicht einfach. Denn er flippt öfters aus als einen kühlen Kopf zu bewahren. Er ist launisch und ziemlich penibel. Oft ist er auch ziemlich zickig, es gefällt ihn nicht wenn er Vorschriften bekommt.
Doch hat er auch körperliche Stärken, seine Sinne. Doch es ist zugleich Pech und Segen auf einmal. Es ist praktisch das seine Ohren so empfindlich sind, den so warnt er vor falls jemand in Anmarsch ist, wenn man gerade unentdeckt bleiben will, doch zugleich ist alles immer viel zu laut für ihn und er bekommt häufig Kopfschmerzen. Genauso ist es mit seiner Nase und den Augen.
Schulisch gesehen ist Zauberkunst sein stärkstes Fach und Pflege magischer Geschöpfe seine Schwachstelle.


Besondere Fähigkeiten
Eigentlich ist es keine Fähigkeit, den Nathanael ist ein ganz normaler Junge. Doch seine Sinne sind stark ausgeprägt, z.B. können sich seine Augen sehr schnell an die Dunkelheit gewöhnen. Doch das seine Sinne so ausgeprägt sind hat durchaus seine Kehrseiten. Den so sind seine Nase und sein Gehör ziemlich empfindlich und den Gerüchen oder dem Lärm kann er dann nicht einfach entfliehen, so wie er gerne möchte.


Inventar
Er trägt immer ein Erbstück seiner Familie bei sich. Doch ist es recht unauffällig. Es handelt sich um eine Armkette, die aus reinem Silber besteht. Sie wurde schon Generationen an die männlichen Familienmitglieder vererbt. Eigentlich ist ein kleines E eingraviert doch sieht es aus wie ein W.
Auch hat er eine männliche, graue Ratte mit roten Augen. Ohne groß nach zu denken hat er sie 'Grey' genannt.
Sein Zauberstab besteht aus Birke - Drachenschuppen - 11Zoll
Am Tag vor den Weihnachtsferien bekam er von der Schulleitung einen goldenen Kompass. Er sieht sehr alt aus und hat schon ein paar Beulen an der äußeren Hülle. Die Nadel kreist unaufhörlich hin und her. Am Rand sind fünf Knöpfe eingelassen.


Lebenslauf
Am letzten Dienstag im September 1980 wurde an einem Spätsommer Vormittag der junge Nathanael geboren. Isabella war alleine, ohne Mann. Auch ihre Eltern oder ihre ein Jahr ältere Schwester waren bei der Geburt des Jungen nicht dabei. Obwohl uneheliche Kinder keine Schande mehr sind, wie vor einem Jahrzehnt, ist die ‘dunkle’ Seite doch nicht so begeistert gewesen. Doch da der Kampf von Gut und Böse im vollen Gange war, wurde dieses Ereignis verdrängt. Es kümmerte also keinen ob Isabella einen Sohn bekommen hatte oder nicht.
Also hütete Isabella ihr kleines Geheimnis. Ein Techtelmechtel mit dem Todesser Evan Rosier. Isabella hatte zwar eine dunkle Seite in sich, doch brachte sie es nicht fertig das ‘Baby’ zu töten, als sie erfuhr das sie Schwanger war. Sie sah durch die Schwangerschaft auch ihre Vorteile. Evan war zwar ein schwieriger Junge in der Schulzeit gewesen, doch ihr Herz hatte er schon lange erobert. Sie wollte ihn mit dem ungeborenen an sich binden. Doch soweit kam sie nie. Den Monat für Monat hatte sie es heraus geschoben, traute sich nicht es dem Todesser zu sagen. Ihre Familie wurde schon halb verrückt, dachten das Isabella einem Muggel verfallen wäre. Doch dann kam der Kampf zwischen dem berühmten Auroren, Alastor Moody und Evan Rosier. Das Gut hatte gewonnen. Isabella war zu geschockt, doch anhand dieser Reaktion begriff ihre Schwester Sophia wessen Kind Isabella in sich trug. Sie brach bei Rosier daheim ein. Klaute ein Familienerbstück (die Armkette) und brachte sie zu der schockierten Isabella. Am 30. September wurde der kleine dann auf die Welt gebracht, im St.Mungo Krankenhaus in England. Eine Woche blieb Isabella mit dem Frischling im Krankenhaus bis sie zurück in das Familienhaus ihrer Eltern ging. Dort wurde Nathanael umsorgt. Mehr als gedacht.
Doch die Eltern von Isabella und Sophia waren streng, Sophia war bereits verheiratet und hatte schon einen zwei jährigen Sohn (Edwin). Mit dem Mann den Sophia abbekommen hatte, hatte sie das große Los gezogen, er war ein berühmter Qudditch-Profi. Also sollte auch Isabella so schnell wie möglich unter die Haube kommen, Kind hin oder her.
Schnell fand sich auch jemand, William Wheeler. Er akzeptierte den Jungen oder eher gesagt ignorierte ihn. Also war das Verhältnis der beiden schon von Anfang an angespannt.
Kurz darauf wurde Jonathan geboren. William bevorzugte lieber seinen eigenen Sohn, und Isabella Nathanael. Im Alter von 6 Jahren hatte Nathanael einen Unfall. Es war der klassische Unfall in der Küche, er griff nach einem Messer, dieses rutschte ihm aus der Hand und schnitt in seine Wange. Der Schnitt war so tief, das die Narbe immer noch zu sehen ist.
Genau in dem Jahr als dieser Missgeschick passierte begann auch der Heimunterricht für den Jungen. Sein restliches Leben lief ohne große Ereignisse. Abgesehen davon das er in seinem vierten Jahr seine Ratte 'Grey' zu seinem Geburtstag geschenkt bekommen hatte. Im alter von elf Jahren begann sein erstes Jahr an der Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberei. Als er den Sprechenden Hut auf den Kopf gesetzt bekommen hatte zögerte der Hut, ‘’Heimtückische Intelligenz…’’ hatte er dem Jungen ins Ohr geflüstert. Er wog ab was Nathanael mehr in sich trug, das ‘böse’ hatte gewonnen. Also wurde er nach Slytherin geschickt. Es waren spannende Jahre. Er hatte Ja die Zeitungen regelrecht Verschlungen, Denn ein Jahr vor seiner Einschulung war von einem seltsamen Stein innerhalb des Schulgebäudes die Rede gewesen. Kaum hatte sein Jahr begonnen wurde die Kammer des Schreckens eröffnet.
Die Eltern waren besorgt, sie waren Anhänger des dunklen Lords, doch hatte sie eine genaue Information. Sie zögerten, wollten eigentlich das Nathanael nach Hause kam. Doch sie entschieden sich dagegen. Jahr für Jahr gab es eine neue Katastrophe. In seinem zweiten Jahr floh der Gefangene Sirius Black aus dem bekannten und friedlosen Gefängnis Askaban. Jeder innerhalb der dunklen Seite wusste das Black den Mord an den Potters nicht begannen hatte. Es war also ein unruhiges Jahr für die Familie Wheeler. Ein Jahr darauf, fand das berüchtigte Trimagische Turnier statt. Nathanael hätte nur zu gerne mitgemacht, doch war er zu jung. Zu jung für alles, auch für die Bälle. Zu seinem Pech musste er mit ansehen wie Harry Potter als Viertklässler erwählt wurde. Ein Todesfall eines Schülers erschütterte Hogwarts. Die Gerüchte Küche brodelte. War Lord Voldemord wirklich zurückgekehrt? Doch anstatt eine klare Antwort zu bekommen, wurde alles verschleiert. Der Tagesprophet stellte den Liebling der Zaubererwelt Harry Potter als verrückt da, auch auf den Schulleiter nahm das Tagesblatt keine Rücksicht. Doch Nathanael wusste wieso. Es war so weit. Die Rückkehr des bösen war nahe, zu nahe. Das vierte Jahr zählte zu den schrecklichsten des Slytherins. Er bekam die nervigste Lehrerin die Hogwarts je bekommen hatte, Dolores Umbrige. Mit ihrem Hang für Rosa machte sie sich ohne hin schon bei dem Jungen unbeliebt. Seine Hand wurde geprädigt durch die vielen Strafarbeiten die Nathanael von der Lehrerin für Verteidigung gegen die dunklen Künste bekommen hatte. Hin und her gerissen schloss er sich dann dem Inquisitionskommando an. Seine Eltern versicherten ihm, das die schreckliche Frau einen ‘guten’ Kern hatte. Sie verabscheute Halbblüter und magische Wesen.
Sein fünftes Jahr war die Befreiung. Die Todesser tobten in der Muggelwelt und der dunkle Lord zeigte sich der Öffentlichkeit. Die Welt wurde zu einem Schlachtfeld. Hogwarts blieb davon nicht verschont. Es gab zusätzlich zu den ganzen Ereignissen die, die dunkle Seite praktisierte noch eine frohe Botschaft innerhalb der Familie, Nathanael wurde zum Vertrauensschüler ernannt. Alle freuten sich, doch bloß der Junge selbst nicht. Hatte die Schulleitung erkannt dass er sich ab und zu Gedanken machte? Er wusste es nicht. Das Jahr war wie die anderen zuvor, eine Achterbahn. Ende des Jahres kam der Höhe Punkt. Der alles ersehnte Looping in der tödlichen Fahrt. Und das war er auch. Obwohl er doch der berüchtigtste und begabtest Zauberer der Welt gewesen sein sollte, starb Albus Dumbledore. Die Schule und allgemein die Zauberer Welt viel in ein schwarzes Loch. Das Ministerium musste sich seine ganzen Fehler eingestehen. Die Beerdigung des ehemaligen Schulleiters fand auf dem Gelände statt. Nathanael hielt sich fern. Er hatte mit sich selbst zu kämpfen. Wie konnte das geschehen? Wie? Er hatte tausend Fragen doch keine einzige Antwort.
Auch das sechste Jahr war er Vertrauensschüler gewesen, doch er hatte diesen Job so vernachlässigt gehabt das er es schon so gut wie vergessen hatte. Die anderen waren ihm egal. Nur er zählte. Die Macht war zum greifen nahe. Sein Vater überlegte sich schon Todesser zu werden, doch er war zu feige. Doch Tag täglich brachte er neue Nachrichten nach Hause. Ermordungen, Entführungen und Folter Geschichten. Nathanael hing an seinen Lippen. In ihm keimte etwas. Es fühlte sich an wie Besessenheit. Er wollte dazu gehören. Doch er wusste dass das ein harter Kampf werden würde. Das jüngste Mitglied war Ja Draco Malfoy. Hätte Nathanael nicht so einen unbedeutenden Namen…
Sein sechstes Jahr war pure Freude. Hogwarts schien verloren. Kein Leid konnte seine Freude trüben. Selbst die Ernennung von Minerva McGonagall zur neuen Schulleiterin. Obendrauf zu seinem ganzen Glück, waren auch Potter, der abscheuliche Weasley und das berüchtigte Schalmmblut Granger verschwunden. Es war also sein angenehmstes Jahr auf der Zaubererschule. Doch das Glück verschwand gegen Ende des Jahres. Ein Kampf machte alles zu Nichte. Harry Potter gegen den dunklen Lord, ein Kampf der schon immer fällig gewesen war. Zu seiner Bestürzung verlor Voldemord. War Nathanael nicht vollkommen überzeugt gewesen, das nichts diesen Mann, diese Legende umbringen konnte? War er ihm nicht ergeben gewesen? Wollte er nicht Todesser werden? Wieder einmal stand seine Welt Kopf. Er zog sich zurück. Tage lang lag er wach, dachte einfach nur nach. Er war froh dass sein Vater doch zu feige gewesen war um sich den Todessern anzuschließen. So mussten sie sich nicht die Prozedur über sich ergehen lassen, die so viele Anhängerfamilien erlebten.
In seinem siebten und letzten Jahr wurde er erneut zum Vertrauensschüler ernannt. Er hatte diesen Job mittlerweile so satt. Immer auf die Kinder eingehen, freundlich sein. Er war in seinem Teufelskreis gefangen und er hatte nicht einmal die Zeit sich einen Ausweg zu überlegen. Ein Jahr voller Freude und nun lag ein Jahr voller Schmerz vor ihm. Die Muggelgeborenen und die Blutverräter und alles was dazu gehörte, würden nun ihren Spaß haben. So wie die Slytherins ein Jahr zuvor.
Doch nun stellen sich noch ein paar Fragen. Wird Isabella ihrem Sohn erzählen wessen Gene in ihm stecken? Wie wird der Junge dann darauf reagieren? Wird er weiterhin der Stolz sein, den Isabella in ihm sieht? Wird er für die dunkle Seite kämpfen, für die Auferstehung?



Avatarperson/Avatarquelle Gaspard Ulliel

Regelsatz akzeptiert


Zuletzt von Nathanael Wheeler am Mo 02 März 2009, 14:55 bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
avatar
Nathanael Wheeler

Anzahl der Beiträge : 191
Alter : 26
Welt : Erde
Rasse : Mensch - Zauberer
Berufung : Hogwarts Schüler - Slytherin 7. Jahrgang
Anmeldedatum : 21.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nathanael Christopher Wheeler

Beitrag  Salome am Mi 25 Feb 2009, 20:20

Dein Steckbrief ist, wie nicht anders zu erwarten, gut durchdacht.

Was mich stört sind die Flüchtigkeits -und Tippfehler. Hier das, was mich am meisten stört:

Da Evan ein Reinblütiger Zauberer war, der oben drauf noch die Treue Lord Voldemord geschworen hatte, war es kein Todesurteil das sie von ihm Schwanger wurde. Jetzt ist Isabella 37 Jahre alt. Sie arbeitet als Sekretärin im Zaubereiministerium in der....

Wieso wäre es ein Todesurteil, wenn es nicht Evan gewesen wäre? Bei jedem anderen schon?


Seine Hand wurde gepredigt durch die vielen Strafarbeite

gepredigt?

.... alles ersehnte Looping in der tödlichen Fahrt. Und der Looping war tödlich....

Einmal tödlich reicht.

Es gibt noch einige Ding, aber das waren die gravierensten.

Salome

Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 22.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nathanael Christopher Wheeler

Beitrag  Nathanael Wheeler am Mi 25 Feb 2009, 20:41

Ok. Habs ausgebessert! Very Happy
avatar
Nathanael Wheeler

Anzahl der Beiträge : 191
Alter : 26
Welt : Erde
Rasse : Mensch - Zauberer
Berufung : Hogwarts Schüler - Slytherin 7. Jahrgang
Anmeldedatum : 21.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nathanael Christopher Wheeler

Beitrag  Salome am Mi 25 Feb 2009, 20:45

WOB

Salome

Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 22.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Nathanael Christopher Wheeler

Beitrag  Jennakin am Fr 27 Feb 2009, 05:38

So habs dann nun auchmal durchgelesen. *müde ist und laaange gähn* Der Stecki war schön nur bin ich jetzt total kaputt...*auf die Uhr guck*
Das wird das letzte WOB für heute.....Joseph muss noch warten *g*

LG

Jenny

Jennakin
Spielleiter

Anzahl der Beiträge : 227
Alter : 29
Welt : In allen Welten
Rasse : Mensch
Berufung : Spielleiter
Anmeldedatum : 26.01.09

Benutzerprofil anzeigen http://betweentwoworlds.powermmorpg.net

Nach oben Nach unten

Re: Nathanael Christopher Wheeler

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten