Uhrzeit
6:00 Uhr – 12:00 Uhr
12:00 Uhr – 18:00 Uhr
>> 18:00 Uhr – 0:00 Uhr <<
0:00 Uhr – 6: 00 Uhr

Nächster Zeitsprung
Unbekannt

Datum
Mo. 21.12.1998

Wetter
Es schneit bei -5°C

Image and video hosting by TinyPic


Lilith Brentwood

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Lilith Brentwood

Beitrag  Lilith Brentwood am So 22 Feb 2009, 05:04

Lilith Selby Brentwood

Name
Brentwood
>Brent< bedeutet übersetzt >Ringelgans<
>Wood< bedeutet >Holz<. So macht der Nachname überhaupt keinen Sinn.
„Mein Nachname ist der Zaubererwelt durchaus ein Begriff. Die Brentwoods zeichneten sich schon immer durch ihre schwarzmagischen Machenschaften aus. Da es aber in der letzten Zeit ruhig um meine Verwandten und meine Familie wurde, fallen diese meist nur älteren Menschen ein.“

Lilith
Lilith kommt aus dem hebräischen und bedeutet >die Nächtliche< und >Geist der Nacht<.
Laut verschiedener Religionen war Lilith Adams erste Frau, doch sie wollte sich ihm nicht unterordnen. So verließ sie das Paradies und zeugte mit einem Dämonen viele Kinder. Daraufhin bestrafte Gott sie indem er jeden Tag 100 ihrer Kinder töten lies. Daraufhin wurde Lilith wahnsinnig und begann ebenfalls Kinder zu ermorden.
Auch wird behauptet, dass Lilith die Schlange im Paradies gewesen sein soll, die Eva den Apfel vom Baum der Erkenntnis angedreht hat.
Oft wird Lilith als Nachtdämonin dargestellt.

„Meine Eltern waren sich bei meinem Namen ziemlich schnell einig und man merkt auch schnell nach der Vorgeschichte dieses Namens, dass sie fast schon einen Weg voller schwarzer Magie für mich ausgelegt hatten. Wer würde sonst seinem Kind einen solchen Namen geben? Gut, ich muss zugeben, dass ich meinen Namen liebe. Er klingt besonders und ist dazu auch noch sehr selten.“

Selby
Selby kommt aus dem antnordischem. Selja bedeutet >die Weide<, Bry >die Stadt, die Siedlung<. Somit bedeutet der Name >Weiden-Siedlung<.

„Schon wieder ein eher seltener Name. >Selby< ist einer der Lieblingsnamen meines Vaters. Da meine Eltern aber der Meinung sind, dass Lilith ein besserer Rufname ist, bekam ich diesen Namen als Zweitnamen.“

Ly
„Wie oben erwähnt liebe ich meinen ersten Vornamen, deswegen lasse ich mich nur von guten Freunden >Ly< nennen.“

Miss Brentwood
„So nennen mich die Professoren und unsere Hauselfen.“

Schlammsuhler
„So nennen mich manchmal reinblutbesessene Leute die versuchen mich zu beleidigen.“

Alter
Lilith wurde am 26 November 18 Jahre alt.

Rasse
Mensch - Hexe

Beruf
Schülerin auf Hogwarts. Lilith ist in der 7. Klasse Hufflepuff

Herkunft
Geboren wurde Lilith im St. Mungo in London. Zur zeit lebt das Mädchen mit ihren Eltern in Aberdeen.

Familie
Vater Carey Brentwood, 44 Jahre alt, ehemaliger Todesser, Heiler, ehemals an Hogwarts in Slytherin
Carey Brentwood ist stolz auf seine Reinblütigkeit und schloss sich deswegen den Todessern an. Seidem Voldemort gestürzt wurde, hat er seinen Glauben an die Welt verloren. Man könnte auch sagen, dass er vor sich hin vegetiert. Während er früher oft seine Familie belehrte, ist er nun still geworden. Carey hat sich in die Arbeit geflüchtet. Lilith ist dies durchaus recht. Sie konnte es noch nie leiden, wenn ihr Vater sie kritisiert.

Mutter Pamela Brentwood (geborene Clarkson), 38 Jahre als, ehemalige Todesserin, Heilerin, ehemals an Hogwarts in Slytherin
Während Carey sich selber bemitleidet, ist Pamela durchaus wohlauf. Sie hat den Sturz Voldemorts schnell erholt. Sie war eh noch nie so versessen auf das tun und lassen des dunklen Lords wie es ihr Mann war. Natürlich ist sie den Muggeln und Muggelfreunden immer noch sehr abgeneigt, doch sie trauert ihm nicht nach. Was bringt es, um etwas zu trauern, was eh nicht zu ändern ist?
Pamela ist nun so etwas wie die Herrin des Hauses. Sie kümmert sich um all das, was früher ihr Mann gemacht hat.
Mit Lilith versteht sich Mrs. Brentwood ganz gut. Sie kritisiert ihre Tochter wegen ihrer Neutralität, doch sie ist froh, dass sie sich wenigstens nicht als >gut< geäußert hat.

Aussehen
Lilith ist 1,72m groß. Ihre Schuhgröße ist 39. Darüber ist sie ziemlich froh, da es ab 40 nicht mehr wirklich tolle Schuhe für Frauen gibt.
Lilith wiegt gerade mal 61 kg. Sie kann essen, was sie will, doch wird sie weder dicker noch dünner. Dafür wird sie von vielen Mädchen beneidet, die monatelang Diäten durchziehen, die aber trotzdem nichts bringen.
Als kleines Kind hatte Lilith strahlend blaue Augen, doch mit der zeit mischte sich etwas grau unter. Heute hat sie blau-graue Augen, allerdings ist in ihrem linken Auge etwas grün enthalten.
Ihre Haare sind dunkelbraun und von Natur aus leicht gewellt. Sie gehen Lilith etwas über die Schulter. Kommen sie mit Wasser in Berührung, wellen sie sich stärker und sie scheinen dann Schwarz zu sein.
Wenn die Sonne auf die Haare scheint, glänzen sie Haselnussbraun. Lilith ist sehr stolz auf ihre Haare, da sie auch sehr dick sind. Das macht zwar das kämmen nicht besonders leicht, doch beschwert hatte sie sich darüber noch nie.
Ihr Gesicht ist ziemlich schmal und ihre Nase gerade.
Abgesehen von einem kleinen Muttermal auf ihrer rechten Wange, hat sie keine besonderen Merkmale, wie Narben oder sonstiges. Allerdings schneidet sie beim reden sehr gerne Grimassen, deswegen kann man sie sich trotzdem gut merken. Grimassen schneiden macht ihr besonders viel Spaß, deswegen gibt es kaum Bilder, wo sie nicht ihren Mund verzieht.
Im großen und ganzen ist ihr Gesicht makellos.
Ihre Hände sind eher zart, da sie noch nie so wirklich schwer arbeiten musste. Sie ist – wie so gut wie jeder in ihrer Familie-Rechtshänder.
Lilith besitzt zwar viele Schuhpaare, doch zieht sie meistens gewöhnliche Turnschuhe den anderen vor. In ihnen kann sie mit Abstand am besten gehen. Meistens trägt sie dazu ein gewöhnliches T-Shirt mit einer gewöhnlichen Jeans, doch auch Kleider mag sie sehr gerne. Im großen und ganzen zieht sie eigentlich alles an, außer kurze Hosen.
Ihre T-Shirts sind überwiegend in blau, weiß,schwarz und rot. Bei den Hosen trägt sie eigentlich nur Jeans.
Ihre Kleider sind aus allen möglichen Mustern und Stoffen, da ist Lilith nicht sehr wählerisch.
Meistens trägt sie eine Kette ( oder auch mehrere). Diese sind entweder aus Gold oder Silber. Daran ist meistens ein Anhänger befestigt.
Ringe trägt Lilith eigentlich nie. Sie besitzt zwar einen ( ein Geschenk ihrer Großmutter), doch zieht sie ihn nie an.
Wenn sie Ohrringe trägt, sind diese meist groß und fallen sofort auf. Tattoos oder Piercings besitzt sie nicht.
Lilith lackiert sich ihre Fingernägel wenn dann nur in schwarz. Die anderen Farben gefallen ihr als Nagellack nicht, da dies dann so bunt aussieht – doch selbst den schwarzen Nagellack benutzt sie so gut wie nie.
Auffallend ist, das sie meistens einen Haargummi um eines ihrer Handgelenke trägt. Das hat sie sich einfach angewöhnt. Auch Armreifen trägt sie. Ebenfalls wie bei Kleider ist sie da nicht wählerisch. Hauptsache, er passt zu ihrer Kleidung.
Im Winter – wenn zu zu kalt für Kleider ist – trägt Lilith grundsätzlich Wollkragenpullover. Auch diese hat sie in den verschiedensten Muster und Farben. Auch ist ein selber gestrickter Schal (bunt, aber hauptsächlich dunkelblau) und Fäustlinge nicht wegzudenken. Auch nur in dieser Jahreszeit wirkt sie farblos, da sie im Winter dunkel Farbe trägt. Etwas untypisches für sie, da Lilith meistens sehr bunt gekleidet ist.


Gesinnung
Neutral

Charakter
„Ich soll meinen Chakater beschreiben? Okay. Hm...wie fange ich am besten an?
Ich bin ein ziemlich ehrlicher Mensch, was man sowohl als positiv als auch als negativ werten kann. Immerhin übermittle ich die negativen Dinge genauso wie die positiven. Wenigstens hat da jemand keine falschen Vorstellungen über mich und weiß was auf ihn zukommt, wenn er es mit mir zutun hab. Ich hasse es nämlich, wenn jemand nur mit einem befreundet ist, weil er nicht unhöflich sein will. Solche Fälle habe ich nämlich auch schon gesehen...da kriege ich die Krise!
Wenn jemand dafür bei mir etwas falsches sagt oder macht, dann bin ich unheimlich nachtragend und vergesse das nie. Meistens strafe ich dann die Person mit Verachtung. Leider neige ich dazu mit Dingen zu übertreiben und bin deswegen dann auch nie ganz unschuldig bei der Sache. Da ich Probleme habe etwas zu erklären, wird es dann meist noch schlimmer. Deswegen warte ich grundsätzlich immer, dass die andere Person den ersten Schritt macht. Denn wenn ich beleidigt bin, dann kann das laaaange dauern. Gut, ich muss zugeben dass ich manchmal etwas zickig bin, deswegen hat man es mit mir auch nicht soo leicht. Dazu kommt noch, dass ich ziemlich eifersüchtig sein kann. Dies ist wohl der Grund, wieso bei mir bis jetzt keine Beziehung länger als zwei Wochen gehalten hat. Und hier noch eine kleine Schwäche, die aber zumindest meiner Mutter unheimlich auf den Geist geht: Ich sage grundsätzlich „Au“, selbst wenn mir nichts weh tut.
Kommen wir nun zu den positiven Dingen an mir:
Ich bin ziemlich gut im Dinge-merken. Ich finde dies unheimlich praktisch, da ich einfach den Unterrichtsstoff nur ein paar mal lesen muss und ihn danach bei den Arbeiten einfach niederschreiben kann. Auch so vergesse ich relativ wenig. Ich bin sehr hilfsbereit, und helfe deswegen gerne meinen Freunden bei Problemen oder ähnlichem weiter. Ich bin fast immer gut gelaunt und sprühe oft vor Ideen. Allerdings sind diese meistens nicht umsetzbar...leider.
Ich bin ziemlich zuverlässig – zumindest sagt das Dad immer.“


Hier muss man noch erwähnen, dass Lilith das Talent hat überall dagegen zu rennen, beziehungsweise hinunter zu fallen. Sie ist auf ihren Beinen durchaus nicht sicher, da sie auch regelmäßig über sie drüber fällt. Etwas, was das Mädchen nicht gerne hört.


Stärken & Schwächen
Lilith ist stolz auf ihr gutes Gedächtnis, welches sie nur selten im Stich lässt. Wenn dies der Fall ist, dann gibt das Mädchen keine Ruhe, bis die Unklarheit geklärt ist. Sie ist fast immer gut gelaunt, weswegen Lilith wohl eine gern gesehene Gesellschaft wäre – wenn sie kein Tollpatsch wäre. Nicht selten fällt sie über ihre eigenen Beine und bringt meistens dabei noch ein paar andere Leute zu Fall. Dafür wird sie meist gemieden. Lilith findet es selber sehr nervig, dass sie ständig hinfällt – besonders, da die blauen Flecken nicht sehr angenehm sind. Wenn man jedoch Lilith nieder reisst ist sie unheimlich nachtragend, was eigentlich für alles gilt. Es kann gut sein, dass sie einem in der siebten Klasse eine Missetat aus der ersten Klasse vor die Name hält. Dazu neigt sie dazu zu übertreiben. So kommt es, dass sie immer Au sagt, egal ob ihr etwas fehlt oder nicht. Es ist ein Reflex bei dem Mädchen, welchen sie nicht mehr los wird. Eigentlich ist Lilith sehr optimistisch eingestellt. Sie glaubt immer daran, dass alles gut wird, weswegen man sie auch als naiv abstempeln könnte. Sie glaubt fast alles was man ihr erzählt, weswegen sie auch des öfteren ausgenutzt wird. Die Hufflepuff ist zuverlässig und hilfsbereit. Sie liebt es anderen zu helfen, wenn sie kann. Deswegen ist es auch durchaus erfreulich, dass Lilith eine gute Zuhörerin ist. Sie dient als eine Art Kummerkasten unter ihren Freunden. Meist kommen die Leute zu ihr wenn sie Probleme haben – meistens reicht reden schon um jemanden zu helfen.
Lilith ist musikalisch, weswegen sie seit ihrem achten Lebensjahr Klavier spielt. Sie hasst es, dass es keines in Hogwarts gibt, deswegen klimpert sie in den Ferien jeden Tag darauf herum.
Die Hufflepuff kann durchaus zickig werden, besonders wenn man ihr blöd kommt. Das kann sie nämlich gar nicht ausstehen, weswegen sie auch schon des öfteren mit ihren Vater gestritten hat.

Besondere Fähigkeiten
Keine

Inventar
Lilith besitzt einen Zauberstab, der aus folgenden Dingen besteht: Schneeglöckchenbaum, Haar eines Werwolfs, 14 Zoll.
Noch nennenswert wäre wohl die Ratte des Mädchens. Sie heißt Luna und ist zimtbraun.


Zuletzt von Lilith Brentwood am Fr 27 Feb 2009, 20:44 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Lilith Brentwood

Anzahl der Beiträge : 128
Welt : Erde
Rasse : Mensch
Anmeldedatum : 22.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lilith Brentwood

Beitrag  Lilith Brentwood am Mo 23 Feb 2009, 02:35



Lebenslauf

Geboren wurde Lilith an einem eiskalten 26 November. Natürlich im St. Mungo, wie wohl fast alle Kinder, die von Zauberern oder Hexen abstammen. Carey war durchaus nicht glücklich, er hatte schon in aller Welt herum posaunt, dass er einen Sohn bekommen würde. Liliths Mutter dagegen war hellauf begeistert. Ihr war es egal gewesen, ob es sich bei ihrem Kind um ein Mädchen oder einen Jungen handelt.
Da die Brentwoods Reinblut-Ideologisch eingestellt sind, zogen sie mit dessen Einflüsse ihre Tochter auf. So bekam sie die Reinblut-Ideologische Form des Märchens Der Zauberer und der hüpfenden Topfs zu hören, ebenso war Lord Voldemort ihr Held. Natürlich lasen nicht die Eltern ihr vor, sondern Blacky, die Hauselfe. Sie bekam die Aufgabe auf das Mädchen aufzupassen.
Man könnte sagen, Blacky war Liliths beste Freundin. Ihre Eltern erlaubten es ihr nur mit reinblütigen Kindern zu spielen – und solche kamen selten zu Besuch. Pamela wollte keine Todessertreffen in ihrem Haus. Immerhin lebten sie inmitten einer Großstadt. Irgendetwas würde es sicher auffallen. So waren Liliths Eltern des öfteren nicht zu Hause um den Todessertreffen woanders beizuwohnen oder zu arbeiten und das Mädchen vertrieb sich ihre Zeit alleine oder mit Blacky. Meistens klimperte sie auf dem Klavier im Wohnzimmer herum oder sah aus dem Fenster den Muggelkinder beim spielen zu. „Sie haben unreines Blut und sind primitiv!“, hatte ihre Mutter mal gesagt, doch Lilith fand, dass sie lieber primitiv wäre, als dass sie immer so einsam sei. Blacky kümmerte sich um das Kind so gut sie konnte, doch verstand sie durchaus Liliths Humor nicht. Wie auch, sie war keine fünf Jahre alt.
Als das Mädchen sechs Jahre alt war, arrangierten Carey und Pamela Brentwood einen Privatlehrer. Dieser war natürlich ebenfalls von dem reinen Blut und Voldemort überzeugt, weswegen er Lilith nicht nur lesen, schreiben, und rechnen lernte, sondern ihr auch weiterhin erzählte, dass Muggel schlecht wären.
Mit sieben Jahren tauchten zum ersten mal magische Anzeichen an dem Mädchen auf. Sie lies vor Wut ein Glas zerspringen. Der Grund: Ihr Vater wollte ihr keine Klavierstunden zahlen. Nach diesem Ereignis war er jedoch so erfreut darüber keine Squib als Tochter zu haben, dass er ihr es dann doch erlaubte Klavier zu lernen.
Mit elf bekam das Mädchen endlich den langersehnten Brief aus Hogwarts. Natürlich glaubte sie daran, dass sie nach Slytherin kommen würde. Immerhin war ihre ganze Familie in Slytherin gewesen, wie sollte dies jemals anders sein? So war sie frohen Mutes, als sie in den Hogwartsexpress einstieg. Diese Fahrt verbrachte sie bei ein paar Drittklässlern aus Gryffindor, die sie die ganze Zeit ignorierten. Es war ein scheußliches Gefühl für Lilith. Die meiste Zeit über guckte sie aus dem Fenster oder mümmelte an ihrem Brot herum. Sie hatte sich ausgemalt gleich im Zug Freunde zu finden, doch dies war nicht so.
In der Eingangshalle glaubte sie eine Weasley zu erkennen: „Weasleys haben rote Haare, Sommersprossen und sind Blutsverräter.“ Dieser Satz, den ihr vater zu sagen pflegte, kam auch Lilith in den Sinn, als sie Ginny Weasley zum ersten mal sah.
Da sich das Mädchen sicher war nach Slytherin zu kommen, war es durchaus für sie ein Schock als der Hut überlegte ob er sie nach Gryffindor oder Hufflepuff schicken sollte. Es war eine Schmach zu hören, dass sie nicht mal slytherinhafte Eigenschaften hat. So hoffte Lilith wenigstens nach Hufflepuff zu kommen. Diesen Wunsch erfüllte der Hut ihr auch prompt.

In dem Haus Hufflepuff zu sein gefiel dem Mädchen überraschenderweise sehr gut. Man wurde zwar für eine Flasche gehalten, aber niemand hatte so wirklich etwas gegen einen. Auch lernte Lilith, dass es nicht auf das Blut ankam. So begann sie sich aus Fragen wie >Was hältst du von Ideologien?< heraus zu halten. Sollten sich doch die anderen wegen dem Blut die Köpfe einschlagen, sie würde es nicht tun.
In der fünften Klasse bekam Lilith zu ihrem Geburtstag eine Ratte. Sie nannte sie kurzerhand Luna, da ihr kein passender Name einfiel.
Ein Jahr später stürzte Harry Potter und seine Freunde Voldemort. Lilith war dies durchaus egal. Sie mochte sowohl Voldemort als auch Harry Potter nicht. Letzterer hatte die Hufflepuffs beim Trimagischen Tunier an den Rand gedrängt und das hatte Lilith ihm bis heute nicht verziehen.
Nun ist das Mädchen in der siebten Klasse und macht ihren Abschluss. Allerdings weiß sie immer noch nicht, was sie nach der Schule machen soll.


Avatarperson/Avatarquelle
Becky-Lou Filip

Regelsatz
Regelsatz akzeptiert


Zuletzt von Lilith Brentwood am Mi 25 Feb 2009, 00:49 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Lilith Brentwood

Anzahl der Beiträge : 128
Welt : Erde
Rasse : Mensch
Anmeldedatum : 22.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lilith Brentwood

Beitrag  Salome am Mi 25 Feb 2009, 00:17

Very Happy Ich hab nur zwei winzelige Kleinigkeiten zum Nachfragen bzw. Korrigieren gefunden:

Lilith Brentwood schrieb:Schlammsuhler
„So nennen mich manchmal reinblutbesessene Leute...“
Ich würde das als Schimpfwort sehen. Warum eigentlich? Ihre Eltern waren Voldemort verbunden. Auch im Lebenslauf steht nichts von Freunden, die dieser Ideologie nicht entsprechen.

Lilith Brentwood schrieb:
Nach diesem Ereignis war er jedoch so erfreut darüber meine Squib als Tochter zu haben, dass er ihr es dann doch erlaubte Klavier zu lernen.
Da meinst du sicher …keine Squib? Sonst sind mir Tippfehler egal, aber hier wäre es sinnverkehrt
Very Happy

Salome

Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 22.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lilith Brentwood

Beitrag  Lilith Brentwood am Mi 25 Feb 2009, 00:51

Huhu^^
Ja, es ist auch ein Schimpfwort. Da Lilith sich als neutral äußert, halten sie die reinblutbessenen Leute für Schlammsuhler. Habs noch mal hingeschrieben. Also dass es als Beleidigung gesehen ist^^

Ups, ja, das war ein Tippfehler. Habs editiert.
avatar
Lilith Brentwood

Anzahl der Beiträge : 128
Welt : Erde
Rasse : Mensch
Anmeldedatum : 22.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lilith Brentwood

Beitrag  Salome am Mi 25 Feb 2009, 00:53

Ich hätte ihr zumindest einen nicht Reinblut-Freund angedichtet.

Aber okay!

*lilith drückt* 1. Wob von mir! Very Happy

Salome

Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 22.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lilith Brentwood

Beitrag  Jennakin am Fr 27 Feb 2009, 05:04

So ich hab dir im TS schon was dazu gesagt und find deinen Stecki auch sonst ok und super gelungen. Ausser ein paar Großschreibungs-Fehler hab ich nichts auffälliges gefunden *g*

Also 2. WOB

LG

Jenny

Jennakin
Spielleiter

Anzahl der Beiträge : 227
Alter : 29
Welt : In allen Welten
Rasse : Mensch
Berufung : Spielleiter
Anmeldedatum : 26.01.09

Benutzerprofil anzeigen http://betweentwoworlds.powermmorpg.net

Nach oben Nach unten

Re: Lilith Brentwood

Beitrag  Kahlan Amnell am Fr 27 Feb 2009, 19:16

Ich hab von Yesa grade ne Liste mit den bisher vorhandenen 7. und 6. Klässlern erhalten und da ist uns aufgefallen, dass dein Char im November erst 17 wurde - laut dieser Angabe müsste sie dann aber in der 6. Klasse sein. *kopfkratz*

_________________
avatar
Kahlan Amnell

Anzahl der Beiträge : 181
Welt : Erde
Rasse : Mensch
Berufung : Schülerin
Anmeldedatum : 17.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lilith Brentwood

Beitrag  Lilith Brentwood am Fr 27 Feb 2009, 20:45

Aaah, dann ist sie ja schon 18 *Hand an Stirn klatsch* Habs umgeändert^^
avatar
Lilith Brentwood

Anzahl der Beiträge : 128
Welt : Erde
Rasse : Mensch
Anmeldedatum : 22.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lilith Brentwood

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten