Uhrzeit
6:00 Uhr – 12:00 Uhr
12:00 Uhr – 18:00 Uhr
>> 18:00 Uhr – 0:00 Uhr <<
0:00 Uhr – 6: 00 Uhr

Nächster Zeitsprung
Unbekannt

Datum
Mo. 21.12.1998

Wetter
Es schneit bei -5°C

Image and video hosting by TinyPic


Samuel Davis

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Samuel Davis

Beitrag  Samuel Davis am Di 24 Feb 2009, 02:20

Samuel Davis

Name
Ihre Großmutter war eine begeisterte Seherin der Serie ‚Verliebt in eine Hexe‘ und hat darauf bestanden, dass Samuel zumindest diesen Namen bekommt. Ein Mädchen wäre ihr wegen 'Samantha' lieber gewesen. Aber so konnte sie wenigstens Sam sagen.
Der Familienname lautet Davis.

Alter
Sein Geburtstag war am 7.5.1981 geboren und er ist jetzt 17 Jahre.

Rasse
Samuel ist ein magisch begaber Mensch, die Zauberer genannt werden.

Beruf
Schüler in Hogwarts /Haus Gryffindor.

Herkunft
Die Familie Davis wohnt in Manchester.

Familie
Vater Darrin Pablo Davis hat den ersten Namen auch wegen der geliebten Fernsehserie seiner Mutter bekommen. Pablo deshalb, weil ihre Ahnen aus Spanien stammen. Er ist 37 Jahre und arbeitet in Manchester in einem Zauberladen. Herr Davis gehört nicht zu den humorvollen Menschen. Er hat eine Vorliebe fürs Tragische und liest romantische Liebesromane zur Entspannung. Er ist friedliebend und geht seiner herrschsüchtigen Mutter oft aus dem Weg. Sehr viele Möglichkeiten hat er in seinem Haus nicht, in dem sie mit der kleinen Familie lebt. Bei einem ausbrechenden Streit seiner zweiten Frau und seiner Mutter zieht er sich sofort kommentarlos zurück und ergreift keinerlei Partei.

Mutter Eleonora Davis, geborene Miller, stammte aus London. Sie war zwar sehr schön, aber auch sehr streitsüchtig. Als sie noch lebte, hatte ihre Schwiegermutter Hausverbot. Elonora war hochmütig und unterstützte den dunklen Lord bei seinem Machtbestreben, war aber nie Todesserin. Sie starb kurz vor ihrem 20. Geburtstag bei Samuels Geburt, nachdem ihr Körper durch eine lange Krankheit geschwächt war. Eleonora hatte von ihren Eltern bei der Hochzeit eine große Summe erhalten. Nach der Eheschließung hatte sie mit Darrin damit das Haus erworben, in dem die Davis bis heute leben. Der Rest liegt auf einem gesperrten Konto und wird Samuel übergeben, sobald er volljährig ist. Es ist gerade soviel, dass sich dieser dann selbst ein eigenes Haus kaufen könnte.
Seine Stiefmutter Hildegard Davis besuchte entfernte Verwandte in Manchester. Sie wollte ein Geschenk für das Kind ihrer Freunde aussuchen, als sie Samanthas Vater in dem Laden traf. Er hat sie beraten und beide fanden Gefallen aneinander. Der verwitwete Herr Davis und sie blieben in Kontakt und vertiefen ihre Freudschaft. Hildegard, die mit Mädchennamen Klöppel hieß, verließ Berlin und folgte schließlich Darrin für immer nach Manchester. Die jetzt 35jährige versuchte anfangs mit ihrer Schwiegermutter und ihrem Stiefsohn Beziehungen aufzubauen, scheiterte aber an der Streitlust der einen und an Samuels abweisender Haltung. Inzwischen hat sie selbst zwei Kinder geboren und hat aufgegeben. Zu ihrem Stiefsohn ist sie dennoch fürsorglich, ihre Liebe schenkt sie ihren eigenen. Von ihrer Schwiegermutter lässt sie sich nichts mehr sagen!

Großmutter Emma Carmen Davis, geborene Walters, ist 65 Jahre. Sie war bereits in ihrer Jugend eine streitsüchtige Person. Alles musste nach ihrem Kopf gehen. Sie war die uneingeschränkte Herrscherin über ihre kleine Familie. Ihr Mann Adular tat bis zu seinem Tod vor 20 Jahren alles, was sie befahl und Darrin wurde von klein auf unterdrückt. Sie war weder mit dessen ersten Frau einverstanden, die ihr Hausverbot gab, noch mit der ‚Ausländerin‘! Als Darrin Witwer wurde kam sie sofort angerauscht und übernahm den Haushalt und vor allem das Kommando. Sie suchte den Namen für Samuel aus, für ihre jüngste Enkelin wurde der Name Samantha jedoch von Hildegard abgelehnt. Sie liebt ihre drei Enkelkinder, ist mit der Erziehung aber nicht einverstanden. Leider ist Hildegard kein sanftes Lämmchen und ihr Sohn hält sich einfach heraus. Ihr Einfluß auf Samuel ist groß und sie verhindert mit Intrigen, dass sich die ungewollte Schwiegertochter und ihrem ältesten Enkel annähern.
Samuels Stiefbruder bekam den Namen Richard. Jetzt ist er 6 Jahre und ein richtiger Lausbub, der nur Streiche im Kopf hat. Ihn und seine Zwillingsschwester Ann-Mary, die kleine Stiefschwester lieben alle. Samuel spielt immer mit ihren jüngeren Geschwistern, wenn er Ferien hat. Ann-Mary ist 6 Jahre und quietsch vergnügt.

Aussehen
Samuel hat dunkelbraune Haare und ebenfalls braune Augen. Er hat eine leichte Naturwelle, die er meist bändigen kann. Nur wenn die Haare nass sind, ringeln sich die Locken verspielt um seinen Kopf. Er trägt die schulterlangen Haare offen oder bindet sie zu einem Pferdeschwanz. Meist dann, wenn er Quidditch spielt. Im Sommer haben sie einen roten Schimmer, während sie im Winter nachdunkeln und schwarz erscheinen. Hin und wieder versucht Samuel einen Oberlippenbart zu tragen. Aber sein Haarwuchs ist noch nicht so ausgeprägt, sieht daher merkwürdig aus und er rasiert ihn wieder ab. Seine Nase ist ein wenig zu breit. Seine Zähne sind strahlend weiß, obwohl er für die Pflege nicht mehr tut als andere. Es wird seine Vorliebe für Rippchen und Äpfel sein, die diese pflegen. In etwa, wie ein Hund sein Gebiß auf diese Weise pflegt.
Er ist 1.80 m gross und schlank. Sein Körperbau ist drahig und nicht zu dünn. Noch ist seine Entwicklung nicht ganz abgeschlossen, wie es eben bei Jungen in diesem Alter ist.
Wenn er muß, trägt er die Schuluniform. Viel lieber trägt er lässige Hosen und orginelle T-Shirt. In der kalten Jahreszeit sieht man ihn oft in Norwegerpullover. Zu seinen Lieblingsstücken gehört eine dunkelbaune Lederhose und eine schwarze Lederjacke. Auch ein Festtagsanzug ist bereit für diverse Bälle, die von Zeit zu Zeit in Hogwarts stattfinden. Dazu gehört ein weißes Seidenhemd, eine Krawatte und schwarze Glattlederschuhe. Das und seinen Umhang mag er nicht. Mit dem Umhang kommt er sich wie eine Fledermaus vor.
In seiner Freizeit ist er entweder am Quidditchfeld zu finden oder er sitzt irgendwo mit seiner Gitarre. Er singt bekannte Songs und unterhält damit seine Freunde. Seine Stimme ist durchschnittlich und er ist sich bewußt, dass sie für eine Karriere nicht ausreicht.

Gesinnung
Samuel schwankt zwischen gut und böse, tendiert eindeutig zu gut!

Charakter
Niemand weiss um Sams Vorwürfen, die er sich wegen dem Tod seiner Mutter macht. Er sieht keinen Grund, das jemand zu erzählen. Er ist eben ein Junge, kein Plaudertäschchen wie manches Mädchen. Wenn man ihm etwas anvertraut, redetet er ebenfalls nicht darüber. Er mag auch nicht Fragen über seine Familie und kann ziemlich ungemütlich werden, wenn man ihn damit nervt. Ansonst wirkt er auch ruhig, Von Streitereien hält er nicht viel, geht dem aber auch nicht aus dem Weg. Richtig wild wird er nur dann, wenn gleich eine ganze Gruppe über nur einen Schüler herfällt. Dabei hat er die Erfahrung gemacht, dass es ohnehin reicht, wenn man etwas sagt. Gruppen bestehen meist aus Feiglingen, die eine offene Konfrontation scheuen. Natürlich ist er lieber unter Jungs, unterhält sich aber auch mit natürlichen Mädchen. Darunter versteht er Girls, die sich nicht geziert geben und deren Gesicht nicht von einer dicken Make up-Schicht bedeckt sind.
Zu den jüngeren Schülern ist er immer freundlich und hilfsbreit. Sie erinnern ihn an seine Geschwister, die er in der Schule vermisst. Sie stören ihn nie, wenn sie mit ihren Fragen und Sorgen kommen. Auch sonst kann man sich jederzeit, unabhängig des Hauses, an ihn wenden. Selbst gegen die Slytherin hat er nichts. Ärger mit bestimmten Personen klärt er eben gleich mit denen und ist gegen das übliche 'Schubladendenken'. Irgendwie fühlt er sich den Slytherin verbunden. Auch er ist stolz auf sein Reinblut und findet nichts dabei. Das heisst nicht, dass er Gewalt gegen andere duldet, die nicht aus reinen Zaubererfamilien stammen. Voldemorts Intension war für ihn übertrieben, dessen Fall war gerechtfertigt.

Stärken & Schwächen
Verschwiegenheit und Verläßlichkeit sind seine größten Stärken. Er schweigt nicht nur über das, was ihn bedrückt, sondern auch über das, was ihm anvertraut wird. Es würde ihm nicht im Traum einfallen, es einem Dritten zu sagen. Vereinbarungen werden von ihm auf alle Fälle eingehalten. Um sein Team im Stich zu lassen gehört mehr als ein kleiner Schnupfen. Auch Fieber würde ihn nicht abhalten, wenn ihn seine Mannschaft im Quidditchteam braucht. Deswegen vertraut ihm seine Stiefmutter auch immer seine kleinen Geschwister an. Sie weiss, dass er gut auf sie aufpasst. Weiters bezieht er Position, wenn jemand von einer Meute angestänkert wird. Damit beweist er Zivilcourage. Bei Streitereien von zwei Personen hält er sich heraus, wenn sie körperlich und geistig auf der gleichen Ebene sind.
Zu seiner größten Schwäche ist sicher das Schuldgefühl wegen seiner Mutter. Er bildet sich ein, dass er ihren Tod verschuldet hat. Das nagt an ihm, besonders, da er sich niemand anvertraut. Er spricht sich mit niemand aus und das zerrt an ihm. Außerdem ist er beeinflussbar .Noch immer ist das Vertrauen zu seiner Großmutter nicht erschüttert, obwohl er inzwischen seine Stiefmutter kennen müßte. Er ist wohl inzwischen misstrauisch geworden, aber noch nicht genug. Er liebt seine Geschwister, auf die er nicht verzichten will. Überhaupt hat er einen Hang zum Beschützen bei jüngeren Kinder.

Besondere Fähigkeiten
Keine besonderen Fähigkeiten.

Inventar
Keinerlei Gegenstände mit Ausnahme seines Zauberstabes!

Lebenslauf
Sein Geburtstag, der 7.5. ist für Samuel ein Trauertag. Seine Mutter hatte seine Geburt nicht überlebt und Samuel quält sich selbst mit Vorwürfen. Er wurde von seinem Vater und dessen Mutter aufgezogen. Als er noch nicht begreifen konnte, dass sein Geburtstag auch der Tag war, an dem seine Mutter diese Welt verließ, hatte er ihn noch gerne gefeiert. Er packte die Geschenke freudestrahlend aus und blies die Kerzen auf seiner Torte aus. Doch dann begriff er es! Das war der erste Schritt zu einem Leben voller Selbstvorwürfe. Auch sein Vater oder die Großmutter konnten ihm das nie ausreden. Später sollten diese Selbstvorwürfe von seiner Großmutter sogar noch vertieft werden,
Er war bereits 10 Jahre, als sein Vater eine neue Frau ‚anschleppte‘! Fast hätte sich Sam mit ihr anfreunden können, aber dann erzählte ihm die Großmutter im Vertrauen und unter dem Siegel absoluter Verschwiegenheit, dass ‚die Deutsche‘ gemeint hatte, dass Samuel den Tod seiner Mutter verschuldet hatte. Das ohnehin ernste Kind verschloss sich sofort wieder. Er vergoss heimlich Tränen der Trauer um die Mutter und Wut auf die Stiefmutter. Er schwor sich in seinem kindlichen Zorn, dieser Frau nie zu erlauben, ihm näher zu kommen, als er es verhindern konnte. Die Versuche sich mit ihm zu versöhnen und anzufreunden, torpedierte Samuel mit eisigem Schweigen. Er verriet auch nichts, als sein Vater mit ihm sprach.
Ein Jahr später kam er nach Hogwarts. Seine vergiftete Kinderseele war voller Rachegedanken. Aber der Sprechende Hut teile ihn dennoch Gryffindor zu. Er freundete sich mit ein paar Schülern oberflächlich an. Eine beste Freundin oder bester Freund ist bis heute nicht dabei. Obwohl er sich von allen mehr oder wenig fernhielt, sah er nicht dabei zu, wenn jemand, terrorisiert wurde. Er hatte sich im Laufe der Zeit mit einigen Schülern angelegt. Speziell die aus Slytherin stehen an erster Stelle.
Wenn er seine Ferien zu Hause verbringt, spielt er mit seinen Stiefgeschwistern: Richard und Ann-Mary. Es sind die einzigen zwei Menschen außer seinem Vater, die er liebt. Sie nimmt es sogar hin, dass er damit seine Stiefmutter entlastet. Auf die beiden Kinder will er nicht verzichten. Im letzten Jahr begann er die Hetzerin seiner Großmutter argwöhnisch zu betrachten. Er kann langsam nicht glauben, dass Hildegard wirklich so hinterhältig und böse ist. Er war nachdenklich geworden. Denn Hildegard war immer freundlich zu ihm und Samuel beobachtet sie, wie sie zu den Kindern und seinem Vater ist: zärtlich und liebevoll.
Als Voldemort geschlagen wurde, hatte er zwiespältige Gefühle. Er trauerte dem dunklen Lord nicht nach, aber er findet die Reinblut-Ideologie nicht ganz schlecht. Keiner Ausbildung für Muggelgeborene oder von einem Halbblut würde er dennoch nicht zustimmen, dennoch wäre er für eine Trennung. Und wenn es eine eigene Schule wäre.

Avatarperson/Avatarquelle
Steven Strait

Regelsatz
Regelsatz akzeptiert



Zuletzt von Samuel Davis am Fr 27 Feb 2009, 02:06 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Samuel Davis

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 20.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Samuel Davis

Beitrag  Salome am Mi 25 Feb 2009, 00:50

Ja, mein Wob hast du! Very Happy


Und damit kannst du schon im Nebenplay posten!

*knuddel*
Rosy

Salome

Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 22.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Samuel Davis

Beitrag  Jennakin am Fr 27 Feb 2009, 04:24

So nun hab ich den Stecki auch gelesen. Ich fnde jetzt nichts was man daran meckern könnte. *kopfkratz* Ist sehr schön geworden und ich freu mich schon, wenn Samstag das Inplay beginnt und wir alle in Hogwarts anfangen zu posten.

WOB

Jennakin
Spielleiter

Anzahl der Beiträge : 227
Alter : 29
Welt : In allen Welten
Rasse : Mensch
Berufung : Spielleiter
Anmeldedatum : 26.01.09

Benutzerprofil anzeigen http://betweentwoworlds.powermmorpg.net

Nach oben Nach unten

Re: Samuel Davis

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten